Bei Babys und Kleinkindern sind Dysfunktionen oft Folge von Schwangerschaft oder Geburt.

Hier wirken enorme Kräfte auf den kleinen Körper ein, insbesondere auf den Hals und Kopfbereich.

So kann die Enge im Geburtskanal zu einer Verschiebung der Schädelknochen oder der oberen Halswirbel führen. Gefäße und Nerven können eingeengt werden und verschiedenste Symptome auslösen.

 

 

 

 

Im Schulalter treten Auffälligkeiten in Erscheinung, deren Keim in den früheren Jahren entstand.

Lediglich die Belastung und die Erwartungen an die Kinder ändern sich, je älter sie werden. Eine Vielzahl an geistigen und körperlichen Anforderungen kommen nun von Außen.

 

 

 

Wir können viel für Ihr Kind tun. Wichtig ist uns dabei, auf jeden kleinen Menschen individuell einzugehen und seinen Bedürfnissen gerecht zu werden.